Römischer Stausee bei Lausen? 2019

Nicht ganz zufällig fand die diesjährige Jahresmedienkonferenz der Archäologie Baselland in der Kirche von Lausen statt. Neben weiteren interessanten Befunde verdichteten sich 2018 die archäologischen Indizien, die zeigen, dass auf dem heutigen Gemeindegebiet von Lausen zur Römerzeit ein künstlicher Stausee bestand. Dieser stellte via die bestens bekannte römische Wasserleitung die Wasserversorgung von Augusta Raurica sicher. Der Film zeigt Ausschnitte aus der Präsentation von Dr. Reto Marti, Leiter Archäologie Baselland, in der er die heute bekannten Befunde zusammenfasste.

Kamera: Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 8.5 Minuten)

Link auf die Homepage der Archäologie Baselland:
Ein römischer Stausee im Ergolztal?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Städtebauliche Entwicklung von Pratteln: Stand 2019

Gegenwärtig sind in Pratteln etliche Projekte in Bearbeitung, welche die städtebauliche Entwicklung und den Charakter der Vorortsgemeinde von Basel massgebend verändern werden. Verständlicherweise steht ein Teil der Bevölkerung wie auch ein Teil der Politikerinnen und Politiker den laufenden Aktivitäten kritisch gegenüber. An der letzten Sitzung des Einwohnerrates in der gegenwärtigen Legislaturperiode, am 17. Juni 2019, orientierte der Gemeindepräsident, Stephan Burgunder, zusammenfassend über die laufenden Projekte und deren Leitlinien, die bei der Realisierung befolgt werden.

Kamera: Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 8.5 Minuten)

Links:
Salina Raurica Ost: Resultate Städtebaulicher Studienauftrag

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Quantensprung für die Industrie in der Region Basel 2019

Der Film zeigt Ausschnitte von der Grundsteinlegung des Kompetenzzentrums für Industrie 4.0. Das Zentrum wird von der uptownBasel AG auf einer 70’000 m2 Industriebrache in Arlesheim gebaut. Es soll zu einem Markstein in der regionalen industriellen Entwicklung werden. Geschaffen werden 2000 Arbeitsplätze für etwa 50 innovative Firmen.

Kommentar und Video: Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 14 Minuten)

Links:
Website uptownBasel

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Salina Raurica Ost: Städtebaulicher Studienauftrag 2019

Salina Raurica ist ein Entwicklungsgebiet in der Rheinebene von Pratteln, in der Nähe von Basel. Das etwa 60 ha umfassende Areal war ursprünglich für die Ansiedlung von Betrieben mit hoher Wertschöpfung vorgesehen. Leider konnten die bisherigen Bauvorhaben diese Erwartung nicht erfüllen. Die Hoffnungen ruhen nun auf den verbliebenen 20 ha im östlichen Teil des Gebietes beim Prattler Längi-Quartier. 2014 gab der Kanton Bassel-Landschaft die Planungshoheit von Salina Raurica an die Bau- und Planungsfirma Losinger Marazzi ab. In einem aufwändigen Verfahren wurde das Projektteam Hosaya Schaefer aus 14 Mitbewerbern ausgewählt. Dieses Projekt bildet jetzt die Grundlage für das weitere Vorgehen bei der Entwicklung von Salina Raurica Ost.

Text und Video Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 17 Minuten)

Links:
Salina Raurica West: Landschaftsportrait
Salina Raurica: Eine undendliche Geschichte?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Anwendung SwissPass Ticketingsystem 2019

Seit einigen Jahren hält das digitale Zeitalter auch Einzug bei den SBB und anderen öffentlichen Verkehrsbetrieben. Beim Billettbezug äussert sich das in einem vermehrten Einsatz von Automaten bei Haltestellen und computergestützten Methoden direkt beim Kunden. Die unvermittelte Einführung solcher Methoden führt nicht zuletzt bei der älteren Bahnkundschaft zu Frustrationen, insbesondere dann, wenn mögliche Unterstützungsmassnahmen eliminiert werden, wie z.B. Schliessung von Bahnschaltern.

Um hier wenigstens teilweise Abhilfe zu schaffen, wurde bereits früher in diesem Blog eine Anleitung für die Bedienung von SBB Billettautomaten veröffentlicht. Parallel zu den Billettautomaten wird von den SBB ein computergestütztes Ticketingsystem, das SwissPass System, entwickelt. Dieses bietet der Kundschaft in verschiedener Hinsicht unabhängigen Komfort, setzt aber ein minimales Computerwissen voraus, über das Senioren häufig nicht verfügen.

Eine kurze Einführung in die Anwendung des SwissPass Ticketingsystems gibt die beigefügte, dreiseitige Broschüre. Für die praktische Anwendung, z.B. mit einem Smartphone, Tablet oder Notebook können Prattler Senioren in verdankenswerter Weise Unterstützung bei Sekundarschülern einholen. Zu diesem Zweck organisiert der Verein Senioren für Senioren in der Gemeindebibliothek monatlich eine persönliche Beratung jeweils zwischen 17:30 und 18:30. Daten für 2019: 29.3, 24.5, 28.6., 30.8., 27.9., 25.10., 29.11. Telefonische Auskunft und Anmeldung unter 079 819 99 19 erwünscht.

Anwendung des digitalen Ticketingsystems SwissPass (Einführung von Kurt Suter)
Bild anklicken (PDF Dokument 3 Seiten)

Link:
Homepage Verein Senioren für Senioren Pratteln – Augst

Kurs
Kursinfo: http://www.mobilsein.ch

Veröffentlicht unter Einwohnergem., Pratteln, Vereine | Kommentar hinterlassen

Brennpunkt Pratteln 01 2019: Zeitreise Vierfeld

Liebe Brennpunkt Pratteln Fans. Heute lade ich Sie zu einer Reise ein. Zu einer ersten Zeitreise durch Prattler Quartiere, Überbauungen, Bauwerke, Landschaften. Den Anfang macht die Reise des ersten Prattler Hochhausprojektes. Was wir heute Vierfeld nennen hat den Prattler Hochhausboom ausgelöst. Viel Spass beim Schauen und Lesen. Ihr Markus Dalcher

Fotoalbum von Markus Dalcher öffnen: Bild anklicken
Blättern: Anklicken der Pfeile am linken oder rechten Rand. Diashow: Anklicken des obersten der drei Punkte in der rechten Ecke oben.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

1. Januar 2019: Lichter aus am SBB Bahnschalter

Gegenwärtig hat Pratteln etwa 17‘000 Einwohner, ist Verkehrsknotenpunkt mit zwei Bahnsträngen und ein kantonales Wirtschaftszentrum. Gemäss SBB braucht Pratteln ab 2019 keinen Bahnschalter mehr. Die Nachfrage sei zu klein. Wenn diese Behauptung tatsächlich stimmt, werden in der Schweiz Bahnschalter schon bald auf die Rote Liste gesetzt werden müssen. Was Pratteln betrifft, ist die bescheidene bis sogar fehlende Nachfrage für menschliche Hilfestellungen und Dienstleistungen kaum auf besondere Fähigkeiten im Umgang mit neuen technologischen Errungenschaften zu werten.
Diese Annahme scheinen die SBB zu teilen, denn sie haben auf Anfrage des Vereins „Senioren für Senioren“ freundlicherweise am 3. und 4. Januar zwei Mitarbeitende an den Bahnhof delegiert, damit sie mit Charme und Geduld ältere, interessierte Prattlerinnen und Prattler in die Geheimnisse und Tücken der Billetautomaten einweihen.

Text und Video: Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 2 Minuten)

Nächste Stufe der Ausbildung : Instruktion digitales SBB Ticketingsystem „SwissPass“. Die Ausbildung findet jeden letzten Freitag im Monat (ausser April + Juli) in der Gemeindebibliothek statt. Instruktoren sind Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe von Pratteln. Der Service ist unentgeltlich.

Link:
Blick: Jetzt übernimmt der Automat Daniel Pfirters Job

Veröffentlicht unter Pratteln, Vereine | Kommentar hinterlassen