Querschnitt Prattler Fasnacht 2017: Umzug

Am Fasnachtssonntag, pünktlich um 14:00 Uhr, gab der Urknall auf der Halde das Signal für den Start des Umzugs. Trotz des grauen Himmels war dieser Anlass einmal mehr ein Volks- und Familienfest. Typisch für die Prattler Fasnacht gibt es, ausser beim Schloss, keine Abschrankungen entlang der Route, was einen engen Kontakt zwischen Fasnächtlern und Publikum zulässt. Inbesondere die Wagencliquen machen von dieser Möglichkeit sorgfältig Gebrauch, indem sie fleissig intrigieren und kleine Gaben, zumeist Süssigkeiten, Blumen oder Früchte, an die Zuschauer verteilen. Das „wässerige“ Sujet 2017: „Mir göhn nid unter“ hat verschiedene Cliquen zu originellen Ideen stimuliert. Hoffen wir, dass der fasnächtliche Elan die Prattler auch das ganze 2017 begleitet.

Video und Text: Kurt Suter

Zum Video: Bild anklicken Dauer: ca. 5.5 Minuten)

Link
Prattler Fasnachtsumzug 2016

Advertisements

Über Kurt Suter

interested in social media, production of short documentaries related to the township of Pratteln, Switzerland, and to other interesting places around the globe
Dieser Beitrag wurde unter Anlässe, Brauchtum, Kultur, Pratteln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s