Esskastanie meldet sich zurück

Die Esskastanie, auch Edelkastanie oder Marroni genannt, wurde von den Römern nördlich der Alpen eingeführt. In der Region Basel war die Kastanie bis ins 19. Jahrhundert der Brotbaum für ärmere Menschen. Das änderte sich erst mit der Einführung der Kartoffel aus Amerika. Die Esskastanienbestände nördlich der Alpen nahmen ab oder verschwanden ganz. Heute erlebt die Esskastanie ein eigentliches «Revival». Feinschmecker entdecken und erleben ihre besonderen Vorzüge, nicht nur als Begleitung edler Fleischgerichte, sondern auch als schmackhafte Süssigkeiten verschiedenster Art. Die besonderen Vorzüge der Edelkastanien werden auch regelmässig in den angestammten Verbreitungsgebieten, wie z.B. Bergell und Tessin, mittels besonderer Festivals propagiert.

Video starten: Bild anklicken (ca. 6 Minuten)

Veröffentlicht unter Historisch, Kultur, Natur | 1 Kommentar

Claire Ochsner: Eine Skulptur entsteht

Der Film gibt einen seltenen Einblick in das Schaffen von Claire Ochsner. Die Künstlerin ist bekannt für ihre farbenprächtigen, schwungvollen und teilweise bewegten Skulpturen, die in privaten Gärten und im öffentlichem Raum Akzente setzten. Eine Auswahl von Skulpturen ist in den Ateliers und im Garten der Künstlerin, in Frenkendorf, ausgestellt (Freitag 16:00 – 18:00 oder auf Anfrage). Weitere Skulpturen sind im Garten des Künstlerhauses in Riehen (Mittwoch bis Sonntag 11:00 – 18:30 Uhr), gegenüber der Fondation Beyeler, zu sehen. Ausstellung „Im Schwung“ im Künstlerhaus Riehen: September/ Oktober 2020.

Kamera: Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 8.5 Minuten)

Link Homepage Claire Ochsner: http://www.claire-ochsner.ch

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Prattler Fasnacht 2020 trotzt dem Corona Virus: Schneemann mit Mundschutz

Am Sonntag Abend fand zusammen mit dem Fasnachtsfeuer und Fackelumzug das traditionelle Schneemann-Verbrennen statt. Der Schneemann wurde von den Fackelträgerinnen und -trägern durch das Ortszentrum geführt. Wen wunderte es? Er trug einen Mundschutz. Diese Sicherheitsmassnahme nützte ihm aber nichts. Er wurde auf dem Platz des Grossmattschulhauses, zusammen mit allfälligen schädlichen Mikroorganismen, verbrannt. Ganz Pratteln freut sich auf das Kommen eines unbeschwerten  Frühlings.

Film: Kurt und Verena Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 2 Minuten)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Prattler Fasnacht 2020 trotzt dem Corona Virus: Dr Butz fahrt us

Als Vorsichtsmassnahme sind in der ganzen Schweiz grössere Veranstaltungen (mehr als 1000 Personen) vorerst bis am 15.März 2020 untersagt. Fasnachtsveranstaltungen in der Region Basel sind besonders betroffen. In Pratteln findet die Fasnacht ohne den Umzug statt, hingegen die etwas kleineren Rahmenveranstaltungen werden durchgeführt. Zum Fasnachtsauftakt trat heute, wie üblich, der Butz in Aktion, ein alter Heischebrauch, der in diesem Blog bereits früher filmisch dokumentiert wurde.

Video starten: Bild anklicken (ca. 3 Minuten)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schöntal: Kurzführer durch das ehemalige Kloster

Das Kloster Schöntal ist das älteste Kloster im Kanton Baselland. Es wurde von den Grafen von Frohburg 1145 gegründet. Nach der Reformation erfolgte seine Umnutzung zu einem Landwirtschaftsbetrieb. In den 80iger und 90iger Jahren des letzten Jahrhunderts führte die Archäologie Baselland Grabungen und Gebäudeuntersuchungen durch, um die Baugeschichte des Klosters weiter zu klären. Die Forschungsarbeiten sind nun in Buchform im Schwabe-Verlag erschienen. Dieser Film ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse.

Video starten: Bild anklicken (ca. 7.5 Minuten)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Jahreskonzert 2020: Regio Blasorchester 50 Plus

Am  5. Februar 2020 gab das 56 köpfige Regio Blasorchester 50 Plus sein Jahreskonzert im KUSPO. Der Anlass fand grosses Interesse, so dass der letzte Platz im Saal besetzt war. Die musikalische Leitung des Orchesters untersteht Josef Fink. Vicedirigent ist Peter Ruch. Moderiert wurde der Anlass von Peter Günthert. Gesang Josef Fink und Franz Rudin.

Der von Kurt Suter aufgenommene Film zeigt einige Ausschnitte aus dem  Konzert.

Video starten: Bild anklicken (ca. 7.5 Minuten)

Link: Jahreskonzert 2018: Regio Blasorhester 50 Plus

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Musikalische-kabarettistische Revue in der Galerie Beyeler

Die Pianistin Pia Durandi unterrichtete während 32 Jahren an der Kreismusikschule Pratteln/Giebenach. Jetzt kehrte sie mit einer Kollegin (Tina Zimm) und einem Kollegen (Dietmar Fulde) besuchsweise von Lörrach nach Pratteln zurück. Die Drei haben sich zu einem Kabarettensemble zusammengeschlossen und präsentieren musikalisch-szenische „Leckerbissen“ um das heisse Thema „Essen“ und den damit verbundenen Aktivitäten. Der Filmbeitrag zeigt einige Szenen aus dem Programm. Die Aufnahmen wurden an der Hauptprobe vom 16. Januar 2020 in der Galerie Beyeler gemacht.

Kamera: Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 10 Minuten)

Link: Pia Durandi verlässt nach 32 Jahren die KMS

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Prattler Adventsfenster 2019

Das Schmücken der Fenster in der Adventszeit scheint sich in Pratteln zur allgemeinen Freude zu einem festen Brauch zu entwickeln. Reinhard Widmer hat sich einmal mehr mit seiner Kamera auf den Weg gemacht um die vorweihnächtlichen Kunstwerke festzuhalten. Bis an Weihnachten wird er seine Galerie vervollständigen.

Die Bilder werden periodisch in pratteln.net veröffentlicht. Standorte, Schöpferinnen oder Schöpfer der Werke können bei den Bildern unten Links sichtbar gemacht werden, indem das Bild angeklickt und der Zeiger auf das Bild gezogen wird.

Fotoalbum von Reinhard Widmer öffnen: Bild anklicken

Blättern: Anklicken der Pfeile am linken oder rechten Rand. Diashow: Anklicken des obersten der drei Punkte in der rechten Ecke oben.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Waldameiseninventar beider Basel 2019

Zwischen 2015 und 2018 führten das Amt für Wald beider Basel und die Naturschutzfachstelle Basel-Landschaft ein Waldameiseninventar durch. An der Studie beteiligten sich über 50 freiwillige Helferinnen und Helfer (Kartierer und sogenannte Göttis und Gotten). Es wurden gegen 1800 Nester kartiert. Das Inventar ist vom Umfang her einzigartig für die Schweiz. Es wurde am 9. Juli 2019 in einem Wald südlich von Gelterkinden zusammen mit Ameisennestern den Medien vorgestellt. Der Film zeigt einigen Ausschnitte von diesem Anlass.

Kamera: Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 5 Minuten)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Römischer Stausee bei Lausen? 2019

Nicht ganz zufällig fand die diesjährige Jahresmedienkonferenz der Archäologie Baselland in der Kirche von Lausen statt. Neben weiteren interessanten Befunde verdichteten sich 2018 die archäologischen Indizien, die zeigen, dass auf dem heutigen Gemeindegebiet von Lausen zur Römerzeit ein künstlicher Stausee bestand. Dieser stellte via die bestens bekannte römische Wasserleitung die Wasserversorgung von Augusta Raurica sicher. Der Film zeigt Ausschnitte aus der Präsentation von Dr. Reto Marti, Leiter Archäologie Baselland, in der er die heute bekannten Befunde zusammenfasste.

Kamera: Kurt Suter

Video starten: Bild anklicken (ca. 8.5 Minuten)

Link auf die Homepage der Archäologie Baselland:
Ein römischer Stausee im Ergolztal?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen